S2 Folge 4: Viktoria Prantauer, Hippo AI

Shownotes

In Folge 4 spricht Geraldine mit Viktoria Prantauer von Hippo AI. Die Hippo AI Foundation möchte medizinische Erkenntnisse, die durch Künstliche Intelligenz gewonnen werden, mit einer Open-Knowledge-Lizenz frei zugänglich machen. Viktoria und ihr Mitgründer Bart de Witte haben aufgrund von Viktorias sehr persönlicher Geschichte zusammengefunden und arbeiten nun gemeinsam daran, dass Daten ohne Entgelt für eine Open-Source-Nutzung zur Verfügung gestellt werden, um z. B. die Nutzung von Brustkrebsdaten zur Verbesserung des weltweiten Zugangs zu Brustkrebsdiagnosen einfacher zu gestalten. Viktoria erzählt uns ihre Geschichte und spricht über die Wichtigkeit von offenen Daten und wie mit Hilfe von KI Großes erreicht werden kann.

Alle Infos zu Deep Tech Berlin und zum Award: berlin.de/deeptech Mehr über die Hippo AI: hippoai.org Folgt uns auf LinkedIn: linkedin.com/company/deep-tech-berlin Und auf Twitter: twitter.com/deeptechberlin

Bild Viktoria: ©Ganzinweise

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.